drinks

Die besten Party Getränke

Nass muss es immer sein, auf jeder Party. Aber mit hunderten von Möglichkeiten ist die Wahl der Getränke nicht immer ganz einfach. Wie, was, wieviel und warum hängt von vielen Faktoren ab. Ganz besonders wichtig ist es die Getränke mit deiner Gästeliste abzustimmen. Nichts killt die Stimmung so effektiv wie Partygäste die unzufrieden sind, weil sie keine Drinks nach ihrem Geschmack finden können.

Deshalb ist es eine gute Idee mit der Gästeliste zu starten. Geh die Liste durch, und mach dir eventuell Anmerkungen zur Getränkewahl für jeden Gast. Das wichtigste Detail: Alkohol oder nicht?

Alkohol ist der beste Eisbrecher. Zuviel davon kann jedoch die beste Party buchstäblich absaufen lassen. Die Wahl und Reihenfolge von alkoholischen Drinks ist eine wahre Kunst. Sie erfordert Kenntnis und Fingerspitzengefühl. Aber alkoholfreie Drinks sind genauso wichtig. Hier einige Tipps.

Der Eisbrecher

Ein Willkommensdrink sammelt die Gäste und das bricht das erste Eis. Alkoholische Willkommensdrinks dürfen nicht zu stark sein. Fruchtbowle mit Weißwein, Sekt oder Sprudel sind die alten Klassiker. Aber es gibt auch viele andere Möglichkeiten. Aperitifs zum Beispiel. Aperitifs kannst du jederzeit schnell mixen. Das gibt die Gelegenheit für mehr individuelle Willkommensdrinks.

Aperitifs können sowohl alkoholisch oder alkoholfrei sein. Ein Aperitif ist immer ein Mischgetränk mit einer leicht bitteren Note. Die Bitterkeit ist nämlich appetitanregend. Aperitifs haben deshalb eine lange Tradition in der französischen und italienischen Küche. Gin Tonic ist der absolute Klassiker unter den Aperitifs. Aber es gibt auch viele spannende neue Aperitifs.

Geeignet als Basis für Aperitifs sind: Sekt, Campari, Martini, Aperol, Prosecco. Bekannte Aperitifs mit diesen Grundstoffen sind z.B. Kir Royal, Negroni, Campari Soda und Hugo.

Für Alkoholfreie Aperitifs eignen sich spritzige Mix aus Fruchtsäften mit Tonic Water, Sprudel und Ginger Ale.

cocktail

Bier auf Wein, oder Wein auf Bier?

Darüber streiten sich die Experten schon seit Jahrhunderten. Die Meinungen sind geteilt: Bier auf Wein, daβ lass sein, oder Bier auf Wein, daβ ist fein? Wichtig ist, daβ du beides anbieten kannst. Übrigens kannst du auch tolle Mischgetränke mit Bier machen. Radler sind schon lange bekannt. Aber Bier kann auch die Basis für exotische Cocktails sein. Alkoholfreies Bier gibt denselben Geschmack, aber ohne Promille.

Rotwein, Weißwein, verschieden Biere und Sekt dürfen natürlich auf keine Party fehlen. Die gibt es auch alle als alkoholfreie Varianten.

Cocktails sind immer populär

Cocktails sind das flüssige Rückgrat jeder Party. Cocktails sind so flexibel, daβ es garantiert für jeden etwas gibt. Anstatt fertige Cocktails zu mischen, kannst du auch die Zutaten bereitstellen und deine Gäste selbst mischen lassen. Da ist auch immer mindestens ein potentieller Bartmixer unter den Gästen.

Ein zeitgemäßer Cocktail der auf keine Party fehlen sollte ist der Caipirinha. Das ist ein köstlicher Mix aus Cachaça, Rohrzucker und Limetten. Alkoholfreier Caipirinha machst du mit Apfelsaft anstatt Cachaça.

Anti-Kater Rezepte

Davon gibt es fast genauso viele wie es Cocktail Rezepte gibt. Am besten ist jedoch Vorbeugung: Fettes und eiweißreiches Essen verlangsamt die Aufnahme von Alkohol. Wenn du ganz sicher gehen willst, ein paar Esslöffel Olivenöl kurz vor dem Trinken sind sehr effektiv.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.